Innovative Technologie zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen: die Luft-Wasser Wärmepumpen der neuen ESTIA Serie 5 von Toshiba bieten einen hervorragenden Wirkungsgrad

2017-12-06
Das Japanische Unternehmen TOSHIBA ist für seine innovativen, effizienten und äußerst zuverlässigen Wärmepumpen bekannt. Nun kommt die Luft-Wasser Wärmepumpe der ESTIA Serie 5 auf den Markt.

Bild 1: Hydro-Innengerät der neuen ESTIA 5

Die neueste Generation der ESTIA Luft-Wasser Wärmepumpen ist nun in zwei unterschiedlichen Ausführungen verfügbar - im Split-Design für einen Leistungsbereich von 4 bis 16 kW oder als Monobloc-Lösung für einen Leistungsbereich von 16 bis 21 kW. Doch unabhängig vom jeweiligen Modell bietet die ESTIA 5 einen hervorragenden Wirkungsgrad und eignet sich damit bestens als Heizung, Brauchwassererwärmung sowie zur Klimatisierung von neuen Wohnhäusern, sanierten Altbauten und kleineren Geschäftsgebäuden. ESTIA kann in bestehende Heizsysteme eingebunden werden und produziert Vorlauftemperaturen von bis zu 55°C bei den Standardmodellen, sowie bis zu 60°C bei den HIGH POWER Modellen. Vor allem aber können umweltbewusste Nutzer die ressourcenschonende ESTIA 5 mit gutem Gewissen einsetzen und profitieren meistens auch noch von Fördermitteln, die für einen Einsatz von hocheffizienten Wärmepumpen bereitgestellt werden.

Seit nun über zehn Jahren wird die erfolgreiche Luft-Wasser-Wärmepumpenserie „ESTIA“ bei TOSHIBA entwickelt und gebaut. All diese Erfahrungen sind in die neuen, verbesserten ESTIA-Geräte der fünften Generation eingeflossen. Durch den Doppel-Rollkolbenkompressor von TOSHIBA und die Invertertechnologie mit intelligenter Power-Drive-Unit sind jederzeit eine hervorragende Heiz- und Kühlleistung sowie eine sehr hohe Energie-Effizienz gegeben. Dies gilt insbesondere auch für den Teillastbetrieb. Damit erweisen sich die ESTIA-Wärmepumpen langfristig als sehr zuverlässig. Das neue 4,5 kW Außengerät des ESTIA Split-Systems überzeugt durch beste Leistungswerte und die kompaktesten derzeit verfügbaren Abmessungen von Außengeräten.

Selbst bei niedrigsten Außentemperaturen werden beste Leistungswerte erzielt. Die ESTIA Wärmepumpe in Split-Ausführung wurde sowohl für den Heiz- als auch für den Kühlbetrieb in die Energieeffizienz-Klasse A++ eingestuft und liegt damit an der Spitze aller derzeit erhältlichen Wärmepumpen. Dies zeigt sich auch daran, dass bei einer Außentemperatur von +7°C ein COP-Wirkungsgrad von 4,9 und bei einer Außentemperatur von -7°C noch ein COP-Wirkungsgrad von 3,01 erreicht wird. Das ESTIA System kann bis zu einer Außentemperatur von bis zu -25°C Heizleistung bereitstellen. Das Brauchwasser kann im reinen Wärmepumpenbetrieb von 40°C bis zu 55°C erhitzt werden. Der Teillastwirkungsgrad (ŋs) liegt bei bis zu 163% und übersteigt damit die neuesten Leistungsanforderungen der Europäischen Kommission. Über die Gruppensteuerung können bis zu 8 ESTIA-Systeme mit nur einer Bedieneinheit geregelt werden.

Die Stärke der ESTIA-Lösung im Split-Design liegt in ihrer großen Flexibilität. Das Außengerät, das Hydro-Innengerät und der Warmwasserspeicher sind einfach zu installieren. Erdarbeiten sind in den meisten Fällen nicht notwendig, auch auf einen Schornstein kann verzichtet werden. Dank der umfangreichen Anschlussmöglichkeiten kommt die kompakte Außeneinheit mit jeder beliebigen, leicht zugänglichen Montagesituation zurecht. Das Split-System kann zum Einsatz kommen, wenn eine neue Heizung installiert oder wenn ein bestehendes Heizsystem saniert bzw. ersetzt werden soll. Zudem lässt es sich auch mit traditionellen Pufferspeichern zu einem Hybrid-System kombinieren, um den Energieverbrauch zu senken. Auch ein Anschluss an bereits bestehende Heiz- und Kühlsysteme wie Niedertemperatur-Heizkörper, Fußbodenheizungen und Gebläsekonvektoren ist denkbar und leicht umsetzbar. Schließlich lassen sich auch eine Temperatursteuerung, herkömmliche oder neuartige Thermostate sowie Apps für den PC oder das Smartphone integrieren.

Das Hydro-Innengerät des ESTIA Split-Systems verfügt über einen hoch effizienten Wärmetauscher und eine elektrische Stützheizung mit einstellbarem Leistungsbereich. Dadurch eignet sich das System auch für einen Einsatz unter extremen Bedingungen. Dank der modernen Steuerung werden das Hydro-Innengerät und die Stützheizung des Warmwasserspeichers optimal aufeinander abgestimmt. So können konstante Temperaturen und eine Verringerung der Betriebskosten gewährleistet werden.

Bild 2: 5kW-Außengerät der neuen ESTIA 5

Über die neue, ansprechend gestaltete und nutzerfreundliche Fernbedienung mit großem Display können in dem integrierten Wochentimer bis zu zehn Schaltpunkte pro Tag eingestellt werden. Auch kann festgelegt werden, ob das gesamte Gebäude in eine Temperaturzone fällt oder ob zwei verschiedene Temperaturzonen anzusteuern sind. Auch die Temperatur im Warmwasserspeicher kann angepasst werden. Dank der modernen, integrierten Software sammelt die Steuerung die Daten aller verwendeten Sensoren, wertet diese genau aus und optimiert dadurch den Wärmepumpeneinsatz. Durch die Stützheizung kann ESTIA mit nur einem Klick die Warmwasser-Boost-Funktion aktivieren und die Wassertemperatur dadurch kurzfristig und schnell anheben. Weitere Funktionen, die die Bedienerfreundlichkeit und die Energie-Effizienz des Systems erhöhen, sind die Nachtabsenkung und der Flüster-Betriebsmodus. Durch die Nachtabsenkung kann für bestimmte Zeiten eine niedrigere Raumtemperatur voreingestellt werden. Beim Flüster-Betriebsmodus handelt es sich um eine Funktion, bei der die Geräuschentwicklung des Außengerätes während der Nachtstunden um 7 dB(A) reduziert werden kann. Auch in Sachen Sicherheit kann das System punkten: Zum Schutz vor einem vermehrten Bakterienwachstum kann das Warmwasser in regelmäßigen Abständen automatisch für 30 Minuten auf 75°C erhitzt werden. Durch die integrierte Frostschutz-Funktion wird sichergestellt, dass das System auch bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt noch störungsfrei läuft.

Für höhere Leistungsanforderungen wurden die ESTIA Monobloc-Lösungen entwickelt. Sie verfügen über einen Heizkreis, der in der Effizienz-Klasse A+ eingestuft wurde, und bietet bei Außentemperaturen von + 7°C einen COP-Wirkungsgrad von 4.10 und bei Außentemperaturen von -7°C einen COP-Wirkungsgrad von 2,51. Bei Außentemperaturen von bis zu -10°C erreicht die Wärmepumpe eine maximale Vorlauftemperatur von bis zu 60°C. Selbst bei Außentemperaturen von bis zu -20°C wird noch eine gute Heizleistung erreicht. Der Teillastwirkungsgrad (ŋs) liegt bei bis zu 144%.

Da die Gruppensteuerung, welche für bis zu zwei Geräte verwendet werden kann und das System mit den meisten standardmäßig verwendeten Kommunikationsprotokollen kompatibel ist, lässt sich die ESTIA Monobloc einfach in jedes Gebäudeleitsystem (BMS) einbinden. Werkseitig voreingestellt sind die Protokolle Jodbus und Modbus. Auf Wunsch sind auch die Protokolle BACnet & LonWorks® verfügbar.

Die ESTIA Monobloc ist eine eigenständige Lösung, in die das Hydro-Innengerät bereits integriert ist. Dies wirkt sich positiv auf die Installationszeit und den Installationsaufwand aus. Außerdem lässt sich das Monobloc-System so flexibel einsetzen, dass der Installateur es in viele unterschiedliche Anwendungen integrieren kann. Dadurch ist die Lösung für Neubauten und umfangreiche Sanierungsmaßnahmen gleichermaßen interessant. Der Installateur kann entscheiden, ob das Hydromodul mit einer drehzahlgesteuerten Pumpe, einer Pumpe mit fixer Drehzahl bis zu 150 kPa oder ohne Pumpe geliefert werden soll, sollte in dem bestehenden System bereits eine Pumpe vorhanden ist.

Darüber hinaus kann der Installateur auch die Heizkurve voreinstellen. So kann er bestimmen, ob die Pumpe mit einer konstanten Vorlauftemperatur betrieben werden soll oder ob die Wassertemperatur über die Steuerung automatisch an die jeweiligen Umgebungsbedingungen anzupassen ist. Dadurch kann die moderne Prozessor-Invertersteuerung des Systems optimal eingesetzt werden und der Energieverbrauch des Systems sinkt. Dies ist ein entscheidender Vorteil der ESTIA-Wärmepumpe gegenüber anderen Systemen, bei denen das Warmwasser das ganze Jahr hindurch auf eine gleichbleibend hohe Temperatur erhitzt wird. In die intuitiv und einfach zu bedienende Steuerung sind ein Timer sowie Setup-Funktionen für die separate Ansteuerung von zwei unterschiedlichen Temperaturzonen und die Warmwassererzeugung integriert.

Mit ihren guten Leistungswerten bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch zählen die ESTIA Luft-Wasser-Wärmepumpen der 5er-Serie zu den besten und fortschrittlichsten Lösungen, die bisher auf dem Gebiet der Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien entwickelt wurden. Da das System unabhängig von fossilen Brennstoffen ist und zudem durch verschiedene europäische Programme gefördert wird, ergeben sich für Hausbesitzer, Gemeinden und Unternehmen enorme Einsparmöglichkeiten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihre Ansprechpartner vor Ort.


Bild 3: 8kW-Außengerät der neuen ESTIA 5

Bild 4: Außengerät der neuen ESTIA 5 mit 11, 14 oder 16 kW 

Bild 5: Fernbedienung der neuen ESTIA 5

Bild 6: Warmwasserspeicher der neuen ESTIA 5
#