Das sWave.NET®-Funknetzwerk auf der SPS IPC Drives 2017

2017-11-22
Demonstrator für kabelloses E-Kanban-System

Auf der SPS IPC Drives 2017 zeigt der steute-Geschäftsbereich „Wireless“ die neueste Ausprägung des Funknetzwerks sWave.NET®, in dem mehrere hundert Funkschaltgeräte über Access Points zu einem Netzwerk verbunden werden können. Die Access Points senden die Funksignale zur Weiterverarbeitung an die kundenseitige IT-Infrastruktur.

Die Funktionsweise des Netzwerks wird am Beispiel eines mobilen E-Kanban-Regals oder FIFO-Regals als typischen Anwendungsfall für Funknetzwerke gezeigt. Wenn ein Behälter aus einem Regalfeld entnommen wird, sendet ein elektromechanischer Funkschalter oder ein berührungslos wirkender Funksensor ein Signal an den nächstverfügbaren Access Point. Dieser leitet es weiter an die Materialverwaltungs-Software oder an die Produktionsplanung und -steuerung (PPS). Auf diese Weise wird automatisch Nachschub angefordert.

Die Konfiguration eines solchen Netzwerks ist ebenso einfach wie seine nachträgliche Modifikation. Die Funk-Infrastruktur gewährleistet eine zuverlässige Signalübertragung: Die dynamische Selbstorganisation ermöglicht einen geringen Konfigurationsaufwand und eine geringe Wartung und trägt zusätzlich zur erfolgreichen Implementierung sWave.NET®-basierter Sensornetz-Lösungen bei.

Für dieses Funknetzwerk hat steute in den vergangenen Monaten unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten erschlossen. Neben E-Kanban-Systemen und FIFO-Regalen liegt ein Schwerpunkt auf Fahrerlosen Transportsystemen (FTS-Flotten) in der Intralogistik und der Produktion.

Das sWave.NET®-System wird kontinuierlich um neue Funktionen und Geräte erweitert. Auf der SPS IPC Drives 2017 zeigt steute u.a. einen neuen netzwerkfähigen Funk-Lichtsensor.

steute auf der SPS IPC Drives: Halle 9, Stand 450
#