Automatisierung für alle Branchen

2018-08-09
Baumüller stellt Produkte und Lösungen auf der Automatisierungsmesse Sindex in Bern vor

Der Nürnberger Spezialist für Antriebs- und Automatisierungslösungen Baumüller präsentiert vom 28. bis zum 30. August 2018 Automatisierung auf der Schweizer Messe Sindex. In Halle 2.0 an Stand C03 können sich Besucher über die neusten Produkte der Antriebstechnik, vom Servomotor bis hin zum Box-PC, sowie über die Vorteile und Möglichkeiten von Simulation und Industrie 4.0 informieren.

Lösungen für die Smart Factory


Am Beispiel einer Robotikanwendung erläutern die Baumüller-Experten auf dem Messestand, wie mit kompletten Systembaukästen die Automatisierung von Maschinen und Anlagen schnell und ohne unnötigen Programmieraufwand realisiert werden kann. Vorprogrammierte Softwarebausteine machen detailliertes Programmier-Know-how unnötig und verkürzen die Time-to-Market deutlich.

Mit dem Optimierungs- und Diagnosetool BAUDIS IoT werden intelligente Predicitive Maintenance Wirklichkeit und Prozessoptimierungen sichtbar. BAUDIS IoT läuft auf Industrie PCs oder aber auf der nachrüstbaren BAUDIS-IoT-Box und eignet sich damit sowohl für Greenfield- als auch für Brownfield-Anlagen. Die Aufgabe von BAUDIS IoT ist die Generierung von Daten zum weiteren Transfer und zur Analyse lokal beim Betreiber oder über die Cloud. Das Tool kann zur Reduktion von Stillstandzeiten durch ungeplante Servicefälle oder zur Optimierung von Prozessen und Maschinenauslastung eingesetzt werden.

Sichere Fernwartung

Ein weiteres Thema im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist die sichere Fernwartung von Maschinen und Anlagen. Hier bietet Baumüller mit Ubiquity, eines der ersten Softwareprodukte im Bereich industrieller Fernwartung, das nach IEC 62443-3-3 zertifiziert worden ist, und damit den Anforderungen des Grundschutzkataloges des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entspricht. Baumüller ermöglicht mit Ubiquity einen sicheren und einfachen Zugriff auf Maschinen weltweit. Das System kann ohne separate Hardware realisiert werden, da die Runtime auf allen b maXX-HMIs von Baumüller bereits vorinstalliert ist.

Zukunftssicherheit mit digitalem Zwilling

Mit der Simulation von Maschinen und Antriebseinheiten können die Time-to-Market verkürzt und Kosten gespart werden. Auf der Sindex stellt Baumüller innovative Simulationsmethoden vor, die Maschinenbauer als Engineering-Dienstleistung in Anspruch nehmen können. Der digitale Zwilling bildet das Maschinenverhalten bereits vor der Produktion und Inbetriebnahme ab, damit können etwa konstruktive oder systematische Fehler früh erkannt und bereinigt werden und Optimierungspotentiale werden sichtbar.

Präzision in der Hardware

Auf der Hardwareseite stellt das Nürnberger Unternehmen unter anderem den Mehrachsregler b maXX 5800 vor, in den der Anwender bis zu sechs Achsen integrieren kann. Besonders in Anwendungen, die hohe Kompaktheit erfordern, lohnt sich der Einsatz des Geräts. Bei der Auswahl der Leistungen jeder einzelnen Achse ist der Anwender absolut flexibel, so kann er eine kostspielige Überdimensionierung vermeiden. Durch den Wegfall der Feldbustotzeiten bietet der Mehrachsregler außerdem hohe Präzision durch hochsynchrone Kommunikation.

Ebenfalls mit Präzision punkten kann der neue High-Precision-Servomotor DSH1 mit einem extrem geringen Rastmoment. Besonders in Verbindung mit der Baumüller Antriebselektronik erreichen diese Motoren eine sehr hohe Regelgüte. In Kombination mit Drehzahlen bis zu 5000 min-1 sind die DSH1 die optimale Lösung für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Präzision und Dynamik.
Weitere Highlights sind der dezentrale Antrieb b maXX 2500 mit einer Spannungsversorgung bis 780 VDC und der leistungsstarke Box PC b maXX PCC-04.

www.baumueller.de