XP Power stellt hochflexibles AC-DC-Netzteil mit 500W Peakleistung von 500W für industrielle und medizinische BF Anwendungen vor

2018-10-31
XP Power hat die Markteinführung der Netzteilserie CMP250 mit einer hohen Peakleistung für Anwendungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Industrie und IT angekündigt.

Die Geräte verfügen über sehr gute elektrische und thermische Eigenschaften und können für bis zu 60 Sekunden mit einer Peakleistung von 500 Watt oder kontinuierlichen 250 Watt konvektionsgekühlt betrieben werden. Diese Eigenschaften sind ideal für Anwendungen mit Motoren und andere elektromechanische Lasten, ohne der Notwendigkeit einer zusätzlichen Kühlung.

Das CMP250 verfügt über eine Isolationsfestigkeit von 4kVAC, 2x MOPP zwischen Primär- und Sekundärseite und je 1x MOPP von Eingang zu Schutzleiter und Ausgang zur Schutzleiter.

Der maximale Erdableitstrom von 250 μA sowie dem maximalen Patientenableitstrom von 80 μA und den Isolationseigenschaften machen das CMP250 zur idealen Wahl für Body Floating (BF) Anwendungen, wie zum Beispiel chirurgische Instrumente, motorbetriebene Betten und Stühle, lebenserhaltende Maschinen sowie bildverarbeitende Geräte.

Darüber hinaus eignet sich die neue Geräteserie für eine Vielzahl von Industrie- und IT-Anwendungen, insbesondere zur Unterstützung von Anwendungen mit hohen Spitzenströmen wie die Ansteuerung von Druckern und anderen elektromechanischen Lasten.

Durch die verfügbare Peakleistung von 500 Watt trägt das Netzteil zur Reduzierung des Implementierungsaufwandes bei, da nicht mehr auf ein Gerät mit einer Dauerleistung von mehr als 250 Watt zurückgegriffen werden muss.

Mit einem Betriebstemperaturbereich von -40 bis +70°C und voller Leistung bis + 50°C bietet die Serie einen typisch hohen Wirkungsgrad von 89% bei einer sehr flachen Effizienzkurve über den gesamten Lastbereich. Der hohe Wirkungsgrad führt zu weniger Verlustwärme, was eine konvektionsgekühlte Anwendung ermöglicht und einen Systemlüfter überflüssig macht.

Die CMP250-Serie besitzt einen Eingangsspannungsbereich von 80 bis 264VAC und ist in einem 1HE-Gehäuse mit einer Grundfläche von 7,5 x 4 Zoll erhältlich. Ausgangsseitig kann zwischen 24, 36 oder 48 VDC gewählt werden. Zu den weiteren Hauptmerkmalen des Geräts gehören Konstantstrom-Überlastschutz, ein 5V / 1,5A-Standby-Ausgang und 12V / 0,6A-Hilfsausgang.

Zu den weiteren Funktionen gehören: Remote Sense, Inhibit, AC OK / Power Fail-Signal und die Möglichkeit bis zu drei Geräte parallel zu betreiben (Current-Share). Diese Eigenschaften bieten dem Endsystemdesigner viele Möglichkeiten. Die spezifischen Abmessungen der CMP250-Serie sind 190,5 x 101,6 x 39,9 mm bzw. mit optionalem Gehäusecover 200,5 x 104,6 x 48,8 mm.

Die entsprechenden Sicherheitszulassungen für IT- und medizinische Anwendungen für die Serie umfassen: EN/ IEC / UL60950-1 und IEC / UL62368-1; sowie ANSI / AAMI ES60601-1 und IEC60601-1. Die Geräte erfüllen nach EN55032 / 11 bei leitungsgebundener EMV die Klasse B und Klasse A bei abgestrahlter EMV. Durch zusätzliche externe Filterkomponenten kann die Klasse B erreicht werden.

Die entsprechenden Sicherheitszulassungen für IT- und medizinische Anwendungen für die Serie umfassen: EN / IEC / UL60950-1 und EN / IEC / UL62368-1; sowie ANSI / AAMI ES60601-1, EN60601-1 und IEC60601-1. Die Geräte erfüllen nach EN55032 / 11 bei leitungsgebundener EMV die Klasse B und Klasse A bei abgestrahlter EMV. Durch zusätzliche externe Filterkomponenten kann die Klasse B erreicht werden.

www.xppower.com