ARC INFORMATIQUE

Séché Environnement Group wählt PcVue

Die Séché-Gruppe und ihre Tochtergesellschaft Tredi haben entschieden, die Visualisierungs- und Leittechniklösung PcVue von ARC Informatique als künftigen Standard in ihren Müllverbrennungsanlagen, Biogaskraftwerken und anderen Fabriken einzusetzen. Seit ihrem ersten Einsatz im Jahre 2005 arbeitet die Software inzwischen in 16 Anlagen und Werkstätten und verarbeitet, erfasst und verfolgt mehr als 500.000 Variablen.

ESE BV

Druckluft-Membranpumpen AOD®

Überall dort, wo Druckluft verfügbar ist, kann eine AOD® zur Lösung einer Vielzahl von Förderproblemen eingesetzt werden. Das patentierte Design dieser blockierungssicheren und ölfreien Druckluft-Membran-Pumpe eignet sich für eine Vielzahl von Applikationen. Selbst für schwierige Förderprobleme ist sie eine kostensparende Lösung.

ARNOLD UMFORMTECHNIK

REMFORM-Schrauben senken die Kosten bei der Montage von Kunststoffkomponenten

Remform-Schrauben der Arnold Umformtechnik GmbH & Co. senken die Gesamt-Montagekosten für Kunststoffteile, weil sie weder Muttern noch Inserts benötigen. Die große Differenz zwischen Furchmoment und Überdrehmoment aufgrund der speziellen Formgebung der Schraube gewährleistet zudem höchste Verbindungssicherheit. Das Haupteinsatzgebiet der REMFORM-Schrauben für die Montage von Kunststoffteilen ist die Automobilindustrie.

ARC INFORMATIQUE

Die französische TelecityGroup installiert PcVue 9.0 in ihrem neuen Rechenzentrum.

Der Systemintegrator ETDE wählte PvVue 9.0 von ARC Informatique für die Überwachung der Stromverteilung und der Klimatisierungssysteme für die gesamte Ausrüstung des neuen Rechenzentrums der Telecitygroup in der Nähe von Paris. Ausschlaggebende Faktoren für die Wahl der Software waren ihre Offenheit sowie die einfache Hierarchie der Kommunikationsarchitektur. Als eine ihrer Funktionen kann die Software zum Beispiel Berichte erstellen über den Stromverbrauch jedes einzelnen Servers der Kunden von Telecity.

CIAT

CIAT rüstet das BlueBox-Gebäude in Genf mit seiner HEE-Technologie aus

Der Einbau von 230 Klima-Komfortkassetten vom Typ Coadis 2 HEE (High Energy Efficiency) hat einen großen Anteil daran, dass das BlueBox als weltweit erstes klimatisiertes Gebäude den schweizerischen Standard für Niedrigenergiehäuser „Minergie“ erfüllt. Der Einsatz von bürstenlosen Antriebsmotoren ermöglicht den Betrieb der Komforteinheiten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, so dass sie sich immer exakt an den jeweiligen Bedarf des Gebäudes anpassen können.

PROSOFT TECHNOLOGY EMEA

ProSoft Technology® präsentiert zwei neue Dual-Radio Industrial Hotspot-Produkte

ProSoft Technology® hat zwei neu entwickelte 802.11n-kompatible Dual-Radio Industrial Hotspot-Produkte im Programm, eines davon mit wasserdichtem IP 67-Gehäuse. Beide Funkmodule sind prädestiniert für den Einsatz in Hochleistungs-Netzwerken. Mit Dual-Radio-Lösungen lassen sich größere Entfernungen realisieren und durch integrierte Repeater ermöglichen sie eine höhere Leistungsfähigkeit. Zwei Kanäle können gleichzeitig benutzt werden, beispielsweise einer für die Automatisierungsanwendung und der andere für Wartungsaufgaben, ohne dadurch die Anwendung zu beeinträchtigen.

NORD Drivesystems

www.expo-nord.com

Online-Messestand zeigt Produktneuheiten

CIAT

Mehr als 10.000 HEE

Kassetten von CIAT installiert

CIAT

CIAT ist Ausrüster des neuen MCB-Gebäudes auf Mauritius

Die Mauritius Commercial Bank Ltd. (MCB) ist eine der führenden Handelsbanken auf Mauritius mit Sitz in der Hauptstadt Port Louis. Derzeit errichtet die Bank ein neues, höchst futuristisches und umweltfreundliches Verwaltungsgebäude im High-Tech-Geschäftsviertel Ebene Cyber City. Für den Bau dieses Gebäudes, das bis 2011 fertiggestellt werden soll, hat MCB beschlossen, ausschließlich modernste Energieeinsparungstechnologien einzusetzen. Die in den Gebäudekomplex eingebauten Systeme werden daher den Energieverbrauch im Vergleich zu einem konventionellen Gebäude der gleichen Größe um erstaunliche 32 Prozent senken.

MAPLESOFT

MapleSim als Werkzeug für die schnelle Entwicklung eines hochgenauen, bereichsübergreifenden Modells eines raumfahrttauglichen Roboterfahrzeugs

Die unbemannte Erkundung der Planeten ist ein Schwerpunkt für viele Weltraumforschungseinrichtungen in aller Welt. Erfolgreich umsetzen lässt sich diese Aufgabe nur mit fortgeschrittenen autonomen Roboter-Fahrzeugen, so genannten Rovern. Dr. Amir Khajepour, Inhaber des Lehrstuhls für mechatronische Fahrzeugsysteme und Professor an der Abteilung für mechanische und mechatronische Konstruktion der Universität Waterloo in Kanada, entwickelt deshalb gemeinsam mit der kanadischen Weltraumagentur CSA und mit der kanadischen Regierung sowie mit Maplesoft eine Komplettlösung für das Energiemanagementsystem solcher autonomen Fahrzeuge. Mit Hilfe von MapleSim gelang es, die Grundlage für das mathematische Modell des sechsrädrigen Fahrzeugs in lediglich einem Monat zu entwickeln, ohne dabei eine einzige Formel aufzustellen.

Nehmen Sie an unseren 155000 IMP Followern teil