www.konstruktion-industrie.com
Ingersoll Rand

Die Einführung 100-prozentiger Inline-Pneumatik-Kontrolle

Das neue Handhabungssystem von Ingersoll Rand ist für das einfache Handling von Lasten von 5 bis 225 kg bestimmt. In Verwendung mit der Standardpalette von pneumatischen Load-Balancern von Ingersoll Rand, ist es das einzige Modell auf dem Markt, das völlig pneumatisch arbeitet und so keine elektrische Spannungsversorgung benötigt. Er gibt dem Benutzer das direkte Gefühl der Kontrolle mit einer ergonomischen Anordnen der Last und ermöglicht so die Steigerung der Produktivität.

Die Einführung 100-prozentiger Inline-Pneumatik-Kontrolle
Mit der Inline-Kontrolle wird das Anheben und Absenken der Last intuitiv durch die Bedienung des Kontrollgriffs ausgeführt. Der Bediener kontrolliert die Bewegung mit einer Hand. Der Griff ist zu 100% sensitiv und die Geschwindigkeit der Bewegung entspricht der vom Bediener aufgewendeten Kraft. Die Last kann effizient und direkt auf dem Bauelement, mit einem Kraftaufwand von 5 % im Verhältnis zur eignen Masse, angeordnet werden.

Wenn kein Druck auf den Kontrollgriff ausgeübt wird, befindet sich die Last im Gleichgewicht, unabhängig davon, wo sich der Load-Balancer in seinem Arbeitsbereich gerade befindet. Mit einem einfachen pneumatischen Sensor auf dem Greifer können zwei verschiedene Belastungen sehr leicht ausgeglichen werden: der leere Greifer oder der Greifer mit dem zu transportierenden Bauelement. Das Inline-Bedienelement passt sich einem breiten Spektrum von Belastungen an, angefangen bei etwa 80% der Kapazität des Load-Balancers.

Die Installation der Inline-Kontrolle ist besonders einfach, weil sie völlig pneumatisch arbeitet. Die Mehrheit der Komponenten (Kontrollbox, Steuerkabel, Bediengriff, Greifer, usw.) sind Standardprodukte von Ingersoll Rand. Die 100-prozentige pneumatische Ausführung erleichtert die Wartung und garantiert eine große Zuverlässigkeit in Fällen einer intensiven Nutzung.

Die Ingersoll Rand-Teams bieten ein Inline-Kontrollsystem das bestens auf die folgenden Kriterien der Kundenapplikation abgestimmt ist: Schienen, Klammern, Manipulatorenarme, Zykluszeit, vertikale und horizontale Bewegung, Anzahl und Gewicht der Lasten, Art von Greifer und Bauelementen und absolute Höhenverfügbarkeit.

Das Lösungsteam von Ingersoll Rand kann auch spezielle, angepasste Greifer nach Kundenwunsch entwickeln.

Pressekontakt :
Ingersoll-Rand
Aymeric Dupont-Franklin, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil