www.konstruktion-industrie.com
Mitutoyo News

Anwenderfreundlichkeit großgeschrieben: Die neuen Messuhren ID-C und ID-F

Mitutoyo-Messuhren – v. a. die digitalen Modelle – gehören fast schon zur Standardausrüstung von Produktionsstätten. Dennoch hat der japanische Messgerätehersteller eine Neuerung im Angebot, die sich sehen lassen kann.

Anwenderfreundlichkeit großgeschrieben: Die neuen Messuhren ID-C und ID-F

Bei der Verbesserung der Vorgängermodelle hatte Mitutoyo die Anwenderfreundlichkeit im Blick. Im neuen Design glänzen nun die Messuhren ID-C und ID-F, die unterschiedlichen Einsatzzwecken dienen. Doch obwohl jedes Modell feste Anwendungsbereiche hat, wurden beide Messuhren mit jenen neuen Merkmalen und Funktionen ausgestatttet, durch die sie sich auf dem aktuellen Markt hervorheben.

Darunter ist das ansprechendere Design, das sich bei beiden Messuhren deutlich erkennen lässt, die wohl bemerkenswerteste Neuerung. Sowohl das große halbkreisförmige Display als auch die drei multifunktionalen benutzerdefinierten Tasten tragen dazu bei, dass sich die Benutzerfreundlichkeit beider Messuhren im Ver-gleich zu den Geräten der Vorgängergeneration deutlich gesteigert hat. Die größte Errungenschaft in Bezug auf diese neuen Messuhren stellt jedoch die bidirektionale, serielle Kommunikation dar.


Anwenderfreundlichkeit großgeschrieben: Die neuen Messuhren ID-C und ID-F

Keine geringere als die „Digimatic S1“-Schnittstelle ermöglicht diese neue Form der Datenübertragung, dank der Anwender in Verbindung mit USB-ITPAK Version 3.0 oder anderer vergleichbarer Software zwei verschiedene Aktionen mit der Messuhr ID-C oder ID-F ausführen können, da diese jeweils über ein offenes Kommunikationsprotokoll verfügt.

Auslesen der Informationen – Gerätedaten (Seriennummer, Kalibrierstatus usw.) lassen sich am PC einsehen.

Einstellungen und Bedienung – Anwender können Funktionen des Messgeräts wie Voreinstellung (PRESET), Ein- und Ausschalten (ON/OFF) usw. über den PC fernsteuern.


Anwenderfreundlichkeit großgeschrieben: Die neuen Messuhren ID-C und ID-F

Es sei erwähnt, dass diese S1-Leitungen auch noch mit älteren Versionen von USB-ITPAK funktionieren, allerdings stehen dann die oben genannten neuen Funktionen nicht zur Verfügung.

Diese Messuhren vermitteln einen Eindruck davon, wie Qualitätssicherungsprodukte in der Zukunft aussehen und welch wegweisende Rolle Mitutoyo beim Übergang zur Smart Factory einnimmt.

www.mitutoyo.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil