www.konstruktion-industrie.com
Pilz News

PILZ AUF DER FACHPACK 2022, HALLE 3C, STAND 223 - SAFE, SECURE UND FLEXIBEL VERPACKEN!

Das Automatisierungsunternehmen Pilz stellt auf der internationalen Fachmesse FACHPACK (27.9. – 29.9.) seine Lösungen aus Safety und Industrial Security rund um die Primär-, Sekundär- sowie End-of-Line-Verpackung vor. Ein Pilz-Highlight in Nürnberg: Die TÜV-SÜD-zertifizierte Lösung für die sichere Überwachung der Kartonagenzufuhr an Verpackungsmaschinen.

PILZ AUF DER FACHPACK 2022, HALLE 3C, STAND 223 - SAFE, SECURE UND FLEXIBEL VERPACKEN!

Safety- und Security-Komponenten in Automatisierungslösungen entscheiden wesentlich über Leistung, Handhabbarkeit und Flexibilität einer Verpackungsanlage mit. Am Modell der Pilz Smart Factory können Besucher live erleben, wie sich individualisierte Produkte „safe, secure und flexibel“ fertigen lassen. Mit dabei: Die Firewall SecurityBridge. Als Security-Komponente sichert sie Zugriffe von außen – etwa bei Service und Wartung – ab und gewährleistet eine sichere Datenabfrage sowie einen sicheren Datenaustausch.

Achtung: Hier kommt kein Karton!
Zu den intelligenten Automatisierungskonzepten von Pilz, die Verpackungslinien nicht nur sicherer, sondern auch einfacher bedienbar machen, gehört die „sichere Kartonagenzufuhr“ für den Bereich der Sekundärverpackung. Experten auf dem Stand informieren über diese neue flexible und wirtschaftliche Sicherheitslösung, die mittlere und kleinere Maschinen überwacht und durch ihre TÜV-SÜD-Zertifizierung Zeit und Kosten bei Planung, Projektierung und Inbetriebnahme spart. Gleich zwei Sicherheitssteuerungen stehen im Paket zur Wahl – die Kleinsteuerung PNOZmulti 2 für Anwendungen, bei denen die Konfiguration über ein Softwaretool erfolgt, und das modulare Sicherheitsrelais myPNOZ für Zufuhrlösungen in Losgröße 1.

Sensorik – auch für „secure“ Verpackungprozesse
Wie auf einfache Weise eine individuelle, flexible Absicherung begehbarer Türen – insbesondere im Bereich der End-of-line Verpackung – umgesetzt werden kann, ist weiterer Messefokus des Automatisierungsunternehmens. Der Automatisierer veranschaulicht, wie mit dem modularen Schutztürsystem von Pilz ein wirkungsvolles Zugangsberechtigungsmanagement umgesetzt werden kann. Im Fokus hierbei: Das PSENmlock Türgriffmodul des sicheren Schutztürsensors PSENmlock. Es übernimmt im Verbund mit dem in der Taster Unit PITgatebox intergierten PITreader die Absicherung von End-of-Line Zellen.

Gefahr und Prozess sicher im Blick haben
Wie Sensorik den Zugang zu Gefahrenbereichen im Packaging und auch Produktionsprozesse effizienter gestalten kann, ist weiterer thematischer Messeschwerpunkt: Die Sicherheitslaserscanner PSENscan, das sichere Radarsystem PSENradar sowie die Sicherheitslichtgitter PSENopt II stehen hierfür im Pllz-Portfolio bereit. Über PSENopt II etwa veranschaulicht Pilz in Nürnberg, wie sich der Zugang (Zugriff oder Zutritt) in gefährliche Maschinenbereiche absichern lässt und wie zudem Zu- und Abführungprozesse kontinuierlich und so produktiv und wirtschaftlich ablaufen können.

Maschinenrichtlinie und mehr: Pilz unterstützt
Für sichere und rechtskonforme Maschinen müssen Maschinenbauer die entsprechenden Normen kennen und anwenden. Die Anforderungen der international gültigen Norm für Verriegelungseinrichtungen EN ISO 14119 gehört z.B. dazu. Welche weiteren Normen Hersteller und Betreiber berücksichtigen müssen, darüber können sich Messebesucher auf dem Pilz-Messestand informieren. Darüber hinaus unterstützt der Experte für die sichere Automation mit einem maßgeschneiderten Support entlang des gesamten Lebenszyklus von Verpackungsmaschinen, ausgehend von der Risikobeurteilung bis hin zur Sicherheitsvalidierung, inklusive der internationalen Konformitätsbewertung.

www.pilz.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil