CIAT

AQUACIAT CALEO: Die Mehrwert-Lösung für große Wohngebäude und kleine Gewerbeimmobilien

Mit Leistungen bis zu 50 kW und der Produktion von Warmwasser mit 65 °C ist die Aquaciat Caleo-Produktpalette die erste europäische Lösung für das Modernisieren von großen Gebäuden, kleinen Hotels und industriellen Kleinanlagen. Bei den Modernisierungsmaßnahmen in diesen Märkten sind dank der jetzt verfügbaren Wärmepumpen Energieeinsparungen von etwa 50 % erzielbar. Aquaciat Caleo ermöglicht den Ersatz der konventionellen Heizung unter Beibehaltung der vorhandenen Radiatoren sowie die Produktion von heißem Frischwasser und die Beheizung von Schwimmbädern.

CIAT

FREE-COOLING-Modul für AQUACIAT

FREE COOLING ist ein optionales Modul für AQUACIAT-Kühleinheiten, um den Energieverbrauch in Büros im Winter zu reduzieren. Im Gegensatz zu vorherigen Lösungen wird FREE COOLING völlig in die Kühleinheit integriert und vorkonfiguriert und vorinstalliert geliefert. Der Monteur muss nur eine einzige elektrische und hydraulische Verbindung für den Anschluss der Baugruppe herstellen. Im Vergleich zu vorherigen Lösungen ermöglicht AQUACIAT FREE COOLING die benötigte Grundfläche um 25 % bis 40% zu verringern. Das Modul ist für AQUACIAT-Kühleinheiten von 185 kW bis 485 kW ausgelegt und liefert Energieeinsparungen von 20 % bis 50 % in Bezug auf eine konventionelle Lösung mit einer einzelnen Kühleinheit.

CIAT

Ciat führt die neue Climaciat Air Compact-Produktpalette ein

CIAT’s neue Luftbehandlungseinheit Climaciat Air Compact ist nur 40 cm dick. Dies bedeutet, dass sie leicht in sehr engen Positionen - entweder an der Decke oder an der Wand - montiert werden kann. Mit einem Druck von 100 bis 1000 Pa und einem Luftstrom von 1500 bis 6000 m3/h hat die Einheit Hunderte von Varianten, die aus Standardbauelementen zusammengestellt werden können.

Ingersoll Rand

Ingersoll Rand platziert seine Marke bei der Rallye Dakar 2009

Ingersoll Rand war an der Rallye Dakar bereits in den letzen drei Jahren beteiligt und wird in 2009 mit den Teams Euromaster, Mitsubishi und Toyota zusammenarbeiten. Die Teams werden mit mobilen Werkzeugen, wie den Schlagschraubern aus der IQv-Produktpalette, ausgerüstet. Diese Schrauber bieten Drehmomente bis zu 500 Nm und sind dreimal länger einsatzbereit als ähnliche Produkte auf dem Markt. IQv-Tools sind auch leichter und kompakter als Wettbewerbsprodukte, was für die Rennteilnehmer besonders wichtig ist.

IGE XAO

CSR PuZhen, ein führender chinesischer Bahnhersteller, wählt „SEE Electrical Harness“ für das Design der elektrischen Kabelbäume

CSR PuZhen (CSRPZ), eine Tochtergesellschaft der China South Locomotive & Rolling Stock Corporation Limited, ist eine große staatseigene Gesellschaft, die Wagen für die Personenbeförderung sowie wichtige Teile für multiple Wagen und Fittings, wie Wagenachsen, entwickelt, herstellt und wartet. Die SEE Electrical Harness Software von IGE XAO erlaubt CSRPZ die einfache Erstellung von elektrischen Schemata und Verdrahtungsplänen. Mit diesem Software-Paket ist CSRPZ in der Lage gewesen, den Zeitaufwand für die Entwicklung von elektrischen Kabelbäumen zu reduzieren.

IGE XAO

AIRBUS unterzeichnet einen Rahmenvertrag mit IGE+XAO

Drei Jahre nachdem der Vertrag mit Eurocopter geschlossen wurde, kündigt die IGE+XAO-Gruppe einen bedeutenden Vertrag mit Airbus an. Diese neue Vereinbarung umfasst die Lieferung des PLM (Product Lifecycle Management) der IGE+XAO-Gruppe für das elektrotechnische Engineering. Diese Software mit dem Namen „SEE Electrical Harness PLM“ umfasst die meisten Bereiche des elektrotechnischen Planungsprozesses, von der Definition der Komponenten bis zur automatischen Generierung von Kabelbaum- und Stromlaufplänen.

SATEL

SATEL führt das SATELLAR-Digitalsystem ein – das weltweit erste Funkmodem mit Internetzugriff und einer Linux-Anwendungsplattform

SATEL, ein führender Hersteller von Funkmodems für den Weitbereichs-Datenfunk, kündigte heute das SATELLAR-Digitalsystem an, ein smartes Funkmodem, das IP-Funktionalitäten, eine Linux-Plattform für kundenspezifische Anwendungen und eine vielseitige modulare Struktur in sich vereint. Im Gegensatz zu Funkmodems, die normalerweise für die einfache Datenübertragung verwendet werden, d.h. im Grunde genommen nur ein Kabel zu abgelegenen Standorten ersetzen, hat SATELLAR mehr zu bieten . Die Zentraleinheit, eine von SATELLARs modularen Komponenten, ist ein Computer mit ausreichend Rechenleistung und Speicher, um hochwertige Softwareanwendungen zusätzlich zu dem Betriebssystem, dem IP-Router und dem Web-Konfigurationsserver auszuführen. Vor Ort sind dadurch weniger Einheiten erforderlich, was die Kosten und die Komplexität reduziert ohne Kompromisse bei der Funktionalität einzugehen.

MAPLESOFT

Meeting des Plant Modeling Consortiums (PMC) in Tokyo verzeichnet Rekord-Teilnehmerzahlen

Mehr als 300 Ingenieure von führenden Unternehmen aus ganz Japan besuchten das PMC-Treffen in Tokio. Dies war auch das erste Meeting, das direkt japanische Ingenieure mit einbezog. Senior-Ingenieure von Toyota, DENSO, Nissan, Hitachi, Fujitsu und anderen Firmen sowie Senior-Forscher von führenden japanischen Universitäten waren aktive Teilnehmer. Der technische Fokus lag auf der besseren Integration von physikalischer Modellierung und den Modellen, die aus empirischen Daten entwickelt werden, auch statistisches Modellieren genannt.

AMPHENOL

RJ45/USB und RJ11-Ethernet-Steckverbinder für explosive ATEX-Umgebungen

Amphenol, der anerkannte Marktführer für verstärkte Ethernetlösungen für schwierige Umgebungen, kündigt die Einführung des ersten ATEX-Ethernet-Steckverbinders für Anwendungen in Zone 2 und explosive Umgebungen der Class I Division 2 an. Dieser neue Produktbereich ist als Antwort auf den aktuellen Trend auf dem ATEX-Markt gestaltet worden, teure Komponenten der Zone 1 zu limitieren und sie in Zone 2 zu installieren, wo die Vorgaben weniger anspruchsvoll sind, was zu einer wesentlichen Reduktion der Kosten der Gesamtanlage führt.

Faiveley

Austausch der Drucklufterzeugungsaggregate der TGV-PSE

Im Rahmen eines Erneuerungsprogramms ihrer TGV-PSE-Fahrzeuge hat sich die SNCF hinsichtlich der Lieferung des Drucklufterzeugungs- und -aufbereitungsaggregats einer neuen "ZWEISTUFIGEN" Generation für FAIVELEY TRANSPORT entschieden. Weit mehr als um ein einfaches Erneuerungsprogramm geht es der SNCF hierbei auch um eine Verlängerung der Lebensdauer ihrer TGV-PSE-Fahrzeuge. Zur Steigerung des Fahrgast-Komfortniveaus (Ausstattung mit Sitzen, Geräuschminderung, Antrieb der Türen), zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und zur Minderung der Betriebskosten sieht das Programm eine Erhöhung der auf dem Fahrzeug verfügbaren Pneumatik-Leistung vor. Es handelt sich dabei um ein allgemein für das Angebot von FAIVELEY TRANSPORT repräsentatives Projekt, mit gesamtheitlichem und fachkundigem Vorgehen, der Einführung neuer Technologien und der Einrichtung einer elektronischen Kontrolle zur Erleichterung der Wartungsmaßnahmen. Die Eisenbahnbetreiber können somit durch Nutzung der Technologien von FAIVELEY TRANSPORT ihre Kosten, die an Bord verfügbaren Funktionalitäten und auch die Verfügbarkeit der Systeme optimieren.

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil